Nährstoffrechner – Berechnen Sie Ihre Nährstoffverteilung

 

Der Nährstoffrechner

Bei den sogenannten Makronährsoffen handelt es sich um die drei Hauptbestandteile Ihrer Nahrung: Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß.

Diese drei Nährstoffe sorgen bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung unter anderem für einen funktionsfähigen Stoffwechsel und für Ihren Muskelaufbau.

In unserem Nährstoffrechner erhalten Sie einen Überblick über Verteilung der Drei verschiedenen Nährstoffe und können so Ihren täglichen Bedarf ermitteln. Natürlich können Sie die Verteilung ganz individuell variieren und nach Ihren Wünschen in unserem Nährstoffrechner anpassen.


Fett
Grundsätzlich ist Fett mit 9 Kcal pro Gramm der größte Energieträger unserer Nahrung. Wer jedoch schon einmal auf die Rückseite einer Lebensmittelverpackung geschaut hat, wird feststellen, dass Fett nicht gleich Fett ist.
Fett wird zudem leider oft für eine Gewichtszunahme verantwortlich gemacht.
Da dies aber oft auf einen übermäßigen Zuckerkonsum zurück zu führen ist, ist Fett deutlich besser als sein Ruf.

Es wird unterschieden zwischen gesättigten-, einfach ungesättigten- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Gesättigte Fettsäuren kommen vorallem in tierischen Lebensmittlen wie Fleisch, Butter, Sahne
oder Milch vor. Da diese Deinen LDL-Cholesterinspiegel erhöhen können, sollten diese nur in moderaten Mengen zu sich genommen werden.

Einfach ungesättigte Fettsäuren haben den Vorteil Dein LDL-Cholesterin zu verringern und gleichzeitig den HDL-Spiegel zu erhöhen. Ungefähr die Hälfte der zugeführten Energie aus Fett sollte daher aus einfach ungesättigte Fettsäuren kommen. Nüsse und Olivenöl eignen sich hierfür sehr gut.

Mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind essentiell, das bedeutet, dass diese nicht selbst vom Körper produziert werden können und daher über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Fettreiche Fische, wie Lachs oder Hering eignen sich hierfür bestens.


Kohlenhydrate
Kohlenhydrate, im Volksmund oft einfach nur Zucker genannt, werden ebenso wie die anderen Makronährstoffe in verschiedene Arten unterteilt.

Ein- oder Zweifachzucker (Mono- und Disaccharide) finden wir vor allem in Dingen wie Haushaltszucker, Traubenzucker oder Früchten bzw. Fruchtsäften wieder. Diese Zuckerarten werden schnell über das Blut vom Körper aufgenommen und sollten daher mit etwas bedacht konsumiert werden.
Sie haben zwar den Vorteil schnell Energie liefern zu können, werden jedoch bei übermäßigem Verzehr vom Körper in Fettdepots gespeichert. Ein Einnahme empfiehlt sich daher z. B. nach körperlicher Anstrengung um den Glykogenspiegel wieder anzuheben.

Mehr- oder Vielfachzucker (Oligo- und Polysaccharide) finden sich vor allem in Vollkornprodukten wie Reis, Nudeln oder Vollkorntoast wieder. Da diese Kohlenhydrate langsam vom Körper aufgenommen werden, machen diese länger satt und sollten daher bevorzugt als Mahlzeit gewählt werden.


Eiweiß
Eiweiß oder fachsprachlich Protein wird in unserem Körper unter anderem für das Immunsystem und den Aufbau und die Reperatur von Knochen, Haut, Haaren und Muskeln benötigt.
Ohne diese Aminosäuren wären wir nicht lebensfähig.
Eiweißreiche Lebensmittel sind vor allem: Fleisch, Fisch, Milchprodukte wie Quark oder auch Nüsse und Hülsenfrüchte.


Geben Sie Ihre Daten einfach in unseren Nährstoffrechner ein:

Aufteilung der Nährwerte berechnen

 

Nährstoffrechner